X  =   nicht vorhanden

A  =   vorhanden

P  =   beste Zeit

Yakutat wirbt mit dem Slogan »world-class fishing« – und das zurecht! Der Situk River gilt als bester Steelheadfluß Alaskas. Exemplare mit 8 bis 20 Pfund sind die Regel, nicht die Ausnahme! Der Rotlachsaufstieg zählt zu den stärksten im ganzen Land. 

Der Silver-Run bringt überdurchschnittlich große Fische mit bis über 20 Pfund. Kings steigen zwar im Juni mit den Rotlachsen auf, die Fischerei auf Königslachs ist aber aus Schonmaßnamen derzeit gesperrt. Die Fischerei im Meer (Heilbutt, Ling Cod und Lachs) sucht ihresgleichen. 


Gefischt wir hauptsächlich am Situk River von der 9-Mile Bridge bis zur Mündung auf einer Strecke von 14 Meilen. Sie parken entweder and der Brücke und gehen zu Fuß flussauf- oder abwärts, oder parken an der Mündung und fischen dort. Eine Besonderheit ist das Seniorenrevier an der Mündung des Situks, in dem nur Fischer über 60 Jahre fischen dürfen. 

Der Situk River ist ein kleiner Fluss, der sich über knapp 40 km durch einen üppigen Regenwald windet und bei Yakutat ins Meer mündet. Zahllose Kiesbänke mit herrlichen Pools lassen das Anglerherz höher schlagen. Fliegenfischer kommen hier voll auf ihre Rechnung. Die Struktur des Gewässers und der Ufer sowie die Fließgeschwindigkeit sind perfekt. Eine tolle Sache ist eine Fahrt am Situk River in einem Driftboot mit Guide. Wenn’s Ihnen gefällt, können Sie selbst ein Driftboot mieten und alleine fahren. Es herrscht kein großes Gedränge am Fischwasser. Die Ufer des Situk und des Lost Rivers sind gut begehbar. So verteilen sich die Fischer auf mehrere Kilometer.


Silberlachse steigen im September auch in den Lost River auf.


Aufstiegstablle Fließgewäser Yakutat

yakutat

fischerei